2012 Vintage Port
23-04-2014
Taylor’s to launch Quinta de Vargellas 2012 Vintage Port
Traditionell verkündet Taylor’s am 23. April, dem St. Georg-Tag, ob man einen Vintage Port herausgibt.  

Bei der Enthüllung der diesjährigen Entscheidung sagte Taylor’s Geschäftsführer Adrian Bridge: „Ich freue mich, Ihnen mitteilen zu können, dass wir die limitierte Auflage des 2012 Quinta de Vargellas Single Estate Vintage Ports herausgeben werden. Das kühle Wetter in der Reifephase hat diesem Jahrgang eine wunderschöne, sehr pure, lebendige Frucht verliehen und damit jene Eleganz und Balance, die wir mit Vargellas Vintage Port assoziieren.”

Taylor's Winemaker David Guimaraens ergänzt: „Vargellas 2012 besitzt eine attraktive, lebendige Säure und bringt zugleich mit größter Präzision das Terroir von Vargellas zum Ausdruck."

Der Wein wird rechtzeitig zum Jahresende freigegeben werden. Der Handel hat bereits sein starkes Interesse bekundet. 
Allokationen werden in den kommenden Wochen vorgenommen.   

Kontaktdaten der internationalen Taylor’s Vertriebspartner finden Sie unter dem Stichwort Portwein kaufen. 


Verkostung

Opaker, rubin- bis schwarzroter Kern mit lebhaft purpurnem Rand. In der Nase delikat, elegant. Pure Waldfruchtaromen verschmelzen mit Anklängen von Wildkräutern, Zistrose und einem zarten Hauch Vanille. Der charakteristische Veilchenduft der Vargellas Weine ist unverkennbar, fein unterlegt mit Noten von Blüten und Wildkräutern. Am Gaumen eine Flut sehr klarer, purer, lebendiger Beerenfrucht, bis ins Finale. Am mittleren Gaumen ist das typische schlanke, kraftvoll geschmeidige Tannin zu spüren, das dem Wein Festigkeit und einen höchst attraktiven Hauch von Strenge verleiht. Ein wunderschöner, eleganter, harmonischer Vintage Port, bei dem alles präsent und exakt an seinem Platz ist. 


Lese 2012 

Nach einem überaus kalten und trockenen Winter begann etwa in der dritten Märzwoche bei sehr trockenem Wetter der Rebaustrieb. Im April und Anfang Mai fiel genügend Regen. Doch nach dem extrem trockenen Winter und ungewohnt kühlen Frühling blieb die Wachstum zögerlich. Die Blüte entfaltete sich vom 14. bis 30. Mai. Anhaltend gute Wetterbedingungen im Juni und Juli unterstützten eine gesunde Entwicklung. Gleichwohl behielten die Reben ihre relativ schwache Wuchskraft. Sie entwickelten kleine, kleinbeerige Trauben bei insgesamt geringeren Lesemengen. Die Véraison (Farbnahme und Weichwerden der Trauben) wurde später als gewohnt verzeichnet und noch Mitte August war der Zuckergehalt der Beeren sehr niedrig bei zugleich hohen Säurewerten. Allerdings war die Rebgesundheit in dieser Entwicklungsphase bemerkenswert. Das voll entwickelte Reblaub und die geringere Traubenmenge sorgten für eine gute, gleichmäßige Reife. Am 20. September startete auf Vargellas die Lese und die Trauben wurden bei anhaltend gutem Wetter (mit nur einer kleinen Regenpause am 24. September) eingebracht.



Taylor's